Leider konnten beim Wechsel auf den Vereinsflieger eure Lizenzdaten nicht automatisch konvertiert werden, so dass hier Handarbeit angesagt ist: Bitte besorgt euch zunächst qualitativ ausreichende Scans eurer Dokumente (Medical, Lizenz(en), Sprechfunkzeugnis, ZÜP, ...). Die Eintragungen müssen auf jeden Fall auf den Dateien klar lesbar sein! Es ist ohnehin eine gute Idee, diese Scans auf seinem Mobiltelefon oder in seiner persönlichen Cloud abzulegen, um sie im Notfall – wenn man die Papierversion vergessen hat – wenigstens als Kopien zur Hand zu haben. Bitte achtet bei den Scans auch darauf, dass diese einerseits die gesamte Lizenzseite abbilden ohne wichtige Daten abzuschneiden, andererseits solltet ihr auch nicht noch die halbe Wohnzimmereinrichtung mitscannen, da dies den belegten Speicherplatz unnötig aufbläht! Überprüft daher eure Scans vor dem Hochladen auf den benötigten Speicherplatz und reduziert diesen nötigenfalls! Es ist daher auch unnötig und unsinnig, "leere" Seiten von Lizenzen hochzuladen! Damit sind Seiten gemeint, auf denen keine wesentliche persönliche Information steht. Beispielsweise ist die Außenseite des Medicals eine solche inhaltsleere Seite. Oder die Rückseite eines LAPL ohne weitere handschriftliche Eintragungen. Da wir den Speicherplatz bezahlen müssen, sollten wir darauf ein besonderes Augenmerk legen.

Zunächst ein wichtiger Hinweis für alle diejenigen Mitglieder im LSR, die auch noch in anderen Vereinen beheimatet sind und ihre Lizenzdaten über ihren dortigen Vereinsfliegerzugang eingegeben haben: Ihr müsst zwingend die "Dokumentenfreigabe" anklicken, damit wir hier im LSR einen Einblick in eure hochgeladenen Dokumente erhalten. Nur so können wir eure eingetragenen Daten verifizieren!

Im Vereinsflieger geht ihr auf "Mein Profil", wählt auch in der linken Leiste "Mein Profil" und klickt dann auf "Bearbeiten":

Wenn ihr schon mal hier seid, dann solltet ihr auch gleich eure allgemeinen Daten überprüfen und ggf. ergänzen. Auch bei Änderungen derselben solltet ihr euch an diese Seite erinnern und eure Daten hier immer aktuell halten. Um eure Lizenzdaten einzutragen, klickt ihr auf den Reiter "Lizenzen":

Auf der Lizenz-Seite findet ihr unter dem (unteren) Reiter "Allgemein" die Möglichkeiten eurer Medical, euer Sprechfunkzeugnis und eure ZÜP einzutragen und die zugehörigen Dokumente hochzuladen. Tragt in die entsprechenden Felder die Nummer eures Medicals und die Tauglichkeitsdauer ein. Achtung: Die Nummer eures Medicals ist diejenige Nummer, die im Feld Zeugnisnummer / Certificate number eingetragen ist. Falls ihr noch keine Nummer zugeteilt bekommen habt und dieses Feld leer ist, dann lasst auch das entsprechende Feld im Vereinsflieger leer.

Tragt eure Daten ebenso beim Sprechfunkzeugnis und bei der ZÜP ein und ladet die zugehörigen Dokumente hoch. Wenn ihr ein englisches Funksprechzeugnis habt, dann tragt ihr hier die Gültigkeit der Sprachprüfung ein. Der Nachweis ist auf der  Rückseite eurer Lizenz samt Datum ersichtlich, diese braucht ihr an dieser Stelle nicht (nochmals) hochladen, da diese ja im Abschnitt LAPL(A) / PPL(A) hochgeladen wird. 

Unter den weiteren  Reitern könnt ihr eure Fluglizenz(en) eintragen. Nachfolgend wird das Vorgehen am Beispiel "LAPL(A) / PPL(A) / CPL(A) / ATPL(A)" gezeigt. Zunächst muss unter dem Auswahlfeld "Titel" die passende Lizenzart ausgewählt werden:

Danach öffnen sich weitere Felder, in welche ihr die Lizenzdaten eintragen sollt, beispielsweise die Lizenznummer, das Datum der Ersterteilung, die eingetragenen Berechtigungen, die Gültigkeitsdauern u.s.w. Über die Schaltfläche "Lizenzen ... hochladen" könnt ihr dann eure Lizenzscans hochladen.

Es öffnet sich ein Pop-Up-Fenster, über welches eine Datei hochgeladen werden kann. Klickt hierzu auf "Auswählen" und wählt das gewünschte Dokument aus dem Verzeichnisbaum eures Rechners. Dann gebt ihr als Titel eine sprechende Bezeichnung ein, z.B. PPL-A o.ä. Ganz wichtig ist es, dass in der "Dokumentenzuordnung" die richtige Kategorie ausgewählt ist – bitte immer überprüfen! Außerdem sollt ihr bei Dokumenten mit Fristablauf in diesem Fenster die Gültigkeit des jeweiligen Dokuments vermerken und dass das Dokument nach Gültigkeitsablauf automatisch gelöscht werden soll! Besonders hilfreich ist, dass man sich per Mail eine frei wählbare Zeitspanne vor Ablauf der Gültigkeit und beim Ablauf per eMail benachrichtigen lassen kann, so dass man keine Verlängerungsfristen mehr versäumt. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass unter dem Reiter "Verein" das Häkchen bei "Rundmailempfang" gesetzt ist. 

Falls ihr auch noch in anderen Vereinen fliegt, dann solltet ihr das Häkchen bei "Dokumentenfreigabe" setzen, damit der andere Verein die Gültigkeit eurer Lizenzen ebenfalls überprüfen kann. 

 

Hier noch die Auswahl der angebotenen Dokumentenzuordnungen. Es ist von essenzieller Bedeutung, dass jeweils die korrekte Zuordnung für euer Dokument eingestellt ist, da sonst keine Überprüfung möglich ist! Insbesondere die UL-Piloten sollten bedenken, dass unter dem Kürzel SPL die Segelfluglizenz (sailplane-licence) eingetragen wird, der UL-Schein gehört unter die Kategorie "Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer".

Nach dem Speichern des Dokuments wird dies auf der zugrundeliegenden Seite vermerkt:

Da der Vereinsflieger ab dem 1. Januar 2019 in Betrieb gehen wird, solltet ihr eure Lizenzdaten bis zu diesem Zeitpunkt eingetragen und die zugrundeliegenden Dateien (Kopien) hochgeladen haben, da euch sonst das System weder zum Fliegen freigeben, noch euch Flugzeuge reservieren lassen wird. Bitte denkt daran, dass wir die eingegebenen Daten anhand der hochgeladenen Dokumente erst noch überprüfen müssen!

Bei Fragen oder Problemen: Mail an mich oder den Turm. Bitte keinesfalls eigenständig die Service-Hotline von vereinsflieger.de kontaktieren!

H. Albrecht